Aktuell beherrscht nur das Thema Corona die Schlagzeilen, davor standen andere Themen im Vordergrund. Im Sachunterricht der Klasse 3 beschäftigten sich die Kinder mit dem Wetter und Klima.

Der Fokus lag hauptsächlich auf dem Wetter und dessen Phänomenen, aber auch der Bogen zum Klimawandel wurde geschlagen.

Highlight der Unterrichtseinheit für die Kinder war, dass sie einen eigenen Wetterbericht erstellen konnten. Die Kinder hatten die Aufgabe, alle grundlegenden Bestandteile eines Wetterberichtes, wie Wetterlage, Tag- und Nachttemperaturen, Sonnenschein, Bewölkung und Umfang von Niederschlägen sowie besondere Wetterereignisse wie Unwetter und Sturm in ihre Berichte einzubinden.

 

Die Präsentation fand dann in einem nachgebauten „Fernsehstudio“ statt, wo sich die Kinder vor einer Green Box filmten. Einige die sich noch nicht vor die Kamera trauten, nahmen den Wetterbericht als Radiosendung auf. Anschließend bearbeiteten die Kinder die entstandenen Videos am Tablet und fügten passende Hintergrundbilder und -filme, Symbole und Grafiken in ihre Aufnahmen ein.

Was lernten die Schülerinnen und Schüler bei dieser Aufgabe? Natürlich viel zum Thema Wetter und die wichtigsten Wettermerkmale. Sie erlernten und erprobten zudem auch fachliche Grundlagen der Bildmontage über eine App bzw. Software. Darüber hinaus haben sie ihre Medienkompetenz erweitert, indem sie mit moderner Bildbearbeitung surreale Wirklichkeiten geschaffen haben. Gleichzeitig verstanden die Kinder, dass mit der Bildmontage-Technik Medien auch manipulieren können.

Die Fertigstellung aller Videos wurde durch Corona unterbrochen, aber dies wird auf jeden Fall nachgeholt. Und die Präsentation der fertigen Videos können die Kinder sowieso kaum erwarten.

Go to top